09
Mai 17

Zauberhafte Maiglöckchen

lilies-of-the-valley-2143756_960_720Schon als Kind verliebte ich mich in die zarten weißen Glöckchen und den süßen Duft der kleinen weißen Blumen. Umso erstaunlicher, daß es mir bis heute nicht gelang, Maiglöckchen zu einem dauerhaften Aufenthalt in meinem Garten zu bewegen. Ich pflanze sie, sie blühen eher verhalten. Und bis zum nächsten Frühling verschwinden sie still, heimlich und leise wieder.

Meine Maiglöckchen vom Flohmarkt

Zum Glück gibt es aber auch Maiglöckchen in dauerhafterer Form in meinem Leben!CCM2013-073 Diese Porzellandosen mit der hübschen Maiglöckchen-Bordüre waren ein Flohmarkt-Fund.CCM2013-001

Fundstücke

Zwei Jahrzehnte meines Berufslebens beschäftigte ich mich vor allem mit Entwürfen für Gartengestaltung und Interior-Design. Und bot all die wundervollen Schätze, die ich dafür bei individuellen Manufakturen als Accessoires fand auch in unserem Versandgeschäft an.

CCM2013-002

Das eine…ähem…oder andere Stück wanderte dann immer mal wieder in mein Zuhause und blieb dann meist auch dort hängen. Besonders, wenn es mit Maiglöckchen zu tun hatte…

CCM2013-077

Diesen bezaubernden Krug aus einer lokalen Töpferwerkstatt bekam ich allerdings vor vielen Jahren von der lieben Mutter meiner besten Freundin geschenkt…

CCM2013-086

Die hübsch bemalte kleine Blechdose mit süß duftender Maiglöchenseife kam von einer englischen Seifenmanufaktur in Windsor und war lange ein beliebtes Muttertags-Präsent meiner Firma…

CCM2013-087

Auch die in einer florentinischen Seifen-Werkstatt handgemachten Seifen mit Maiglöckchenduft waren bei meinen Kundinnen sehr beliebt…

CCM2013-003

Ich weiß, Parfüm mit einer intensiven Maiglöckchennote ist nicht jedermanns Sache. Ich aber liebe den süßen Duft, seitdem ich als kleines Mädchen von meinem lieben Großvater ein winziges Fläschchen Maiglöckchen-Parfüm geschenkt bekam.

Für mich ist der Duft der weißen Glöckchen immer noch der Inbegriff von blumiger Frühlingsfrische, mit dem ich all die wundervollen Geschenke verbinde, die der Mai (normalerweise) mit sich bringt: die Zartheit der rosa überhauchten Apfelblüten (heuer nur auf meinem Florentinerhut nicht erfroren)…die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut (hm…)…die lichten Pastellfarben der luftigen Kleider, die man nun endlich wieder hervorholen und tragen kann ( warten noch in den Tiefen des Kleiderschranks)…

Jedenfalls habe ich für mich eine kleine, nostalgische Tradition daraus gemacht, jedes Jahr im Wonnemonat Mai, egal wie er sich daneben benimmt, einen Monat lang mein überschwänglich duftendes Maiglöckchenparfüm zu benutzen. Wobei “Diorissima” (nein, ich bekomme keine Provision von Dior!) mein Favorit ist, elegant und unschuldig-süß zugleich.

Mit lieben Maigrüßen!

Logo