Das Datenloch

mimi
Ihr Lieben, zwischen dem Bügeln von frühlingsfrischen Blusen für eine Kurzreise an den Gardasee und dem Putzen diverser Katzentoiletten wollte ich Euch heute eigentlich endlich die versprochene Geschichte der sanften Mimi aus dem Katzengarten erzählen.

Wegen diverser weltweiter Attacken gegen WordPress Blogs wollte mein lieber Mann davor noch schnell ein paar Sicherheitsdinge für mich installieren …

Und plötzlich waren alle meine Posts weg und Mann und Frau am Rande des Nervenzusammenbruchs! Ein paar nervenzerfetzende Stunden weiter und einige Euros ärmer für ein Back up Benutzungs-Programm ist alles so weit wieder da.

Bloß leider hatte ich am 21. März zuletzt die Datenbank gesichert und leider, leider gingen daher all Eure lieben, freundlichen, netten Kommentare zu meinen letzten drei Posts nach dem 21. März verloren. Die sind wohl auf ewig im schwarzen Datenloch verschwunden! Und das schmerzt mich so sehr wie der Verlust eines beim vorletzten Umzug verschwundenen kleinen Bündels mit Liebesbriefen von meiner ersten Liebe (ja, damals schrieb man noch auf richtigem Papier und Email hielt man für die Oberfläche von Omas Waschschüssel!)

Ich habe Euch unsere beschämende Schusseligkeit gestanden, damit Ihr nicht etwa denkt, ich hätte Eure Kommentare zu den letzten 3 Beiträgen rausgeworfen! Nein, ich liebe Eure Kommentare und freue mich immer über jedes Wort! Mein Mann ist zerknirscht, ich bin traurig. Naja, sicher werdet Ihr mir mal wieder schreiben, hoffe ich?

Gardasee-panoramabild
Morgen geht´s jetzt erst mal zum Fotografieren an den Gardasee. Dort ist übrigens für morgen starker Regen angesagt. Hm. Zur Not trinke ich Cappucino und kaufe Ansichtskarten für Euch! Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und auf bald!

Eure Christel

Tags: , ,

8 comments

  1. Liebe Christel,
    da Du in Deinem noch recht kurzen aber für uns alle sehr bereichernden Bloggerleben noch ganz bestimmt ganz ganz viele Kommentare bekommen wirst, ist es doch nicht so schlimm. Klar, man ärgert sich, aber die Hauptsache ist doch, dass Deine schönen Posts alle noch gerettet werden konnten.
    Die Tage am Gardasee werden Dir sehr gut tun und Du wirst Dich danach nicht mehr so ärgern.
    Ich hoffe, es geht Euch gut und das hoffe ich auch von Mimi.
    Viele liebe Grüße,
    Birgit

    • Liebe Birgit,
      Danke für Deine Trostworte! Natürlich hast Du Recht und es gibt Schlimmeres. Es war halt vor allem das Super-Timing: man steckt bis über beide Ohren in Reisevorbereitungen und hat plötzlich eine ungeplante, zeitraubende Aufgabe am Hals… Seit Freitag sind wir schon wieder zurück, länger habe ich es nicht ausgehalten, obwohl meine Freundin und mein Sohn sich hingebungsvoll um Mimi gekümmert haben. Aber es geht ihr leider gar nicht gut und ich will jetzt bei ihr sein… Ich melde mich noch ausführlich!
      Ganz liebe Grüße, einen schönen Sonntag und drück die Herren im Pelzmantel von mir
      Christel

  2. Liebe Christel,
    eigentlich wollte ich dir nur ein ganz kurzes “Lebenszeichen aus der Blogpause” geben, und bei der Gelegenheit ist mir aufgefallen, dass du zwar meine Verlosung ganz lieb verlinkt hast, aber selbst noch nicht in den Lostopf gesprungen bist… Bei all der Datenloch-Aufregung wundert mich sowas aber auch wirklich nicht, das klingt ja ganz nach einer heftig-stressigen Sache! Ich hoffe, du trauerst den Kommentaren nicht all zu sehr hinterher – ich persönlich denke doch, die alten handgeschriebenen Liebesbriefe sind noch ein Stück wertvoller gewesen… (Aber wie mein Bruder vor einiger Zeit so treffend bemerkte – wobei ich nicht weiß, ob das auf seinem eigenen Mist gewachsen ist: Eigentlich sollte man nie um verlorene Dinge traurig sein. Im Leben ist alles nur geborgt… Ab Schluss muss man jedes einzelne Stück wieder abgeben.) Auf jeden Fall hoffe ich, dass du dich nach dem Trubel am Gardasee gut erholen konntest – egal bei welchem Wetter – und voller Tatendrang wieder zu uns zurückkehrst! Wenn du dann noch einen Sprung in den Lostopf unternehmen willst: Er ist bis 1. Mai geöffnet! :o)
    Alles Liebe und wunderschöne Rostrosengrüße, Traude

  3. Hallo Christel,
    das sind Dinge, die können passieren – ärgerlich, aber davon geht die Welt nicht unter. Ich hoffe, ihr könnt schöne Tage am Gardasee verbringen. Wenn ihr dort so ein “Bombenwetter” (ich überlege gerade, ob man das überhaupt noch schreiben darf) habt wie wir im Moment hier, dann wird das schon Sommerurlaub für euch.
    Herzliche Grüße
    Elke

  4. Liebe Christel,
    ich hatte mich schon gewundert, wo Deine Geschichte bleibt! Schade, dass es statt Freude am Bloggen nun erst einmal Ärger und Kosten gab. Ich wünsche Dir schöne Tage und freue mich hier demnächst wieder etwas lesen zu können …
    LG Silke

  5. Hallo Christel, wenn du vom Gardasee zurück bist, hast Du den Ärger vergessen. Ich freue mich schon auf Deine Fotos, denn wir fahren am 11. 5. dorthin und vielleicht hast Du noch einige Anregungen für uns.
    Euch wunderschöne Tage auch ohne Regen,
    herzliche Grüße, Rita

  6. Hallo Christel
    Sowas ist immer ärgerlich, vor allem wenn man es mehr oder weniger selber verbockt hat! Aber Hauptsache ist doch dass die Beiträge noch da sind, den Verlust der Kommentare, selbst wenn sie alle nett waren, kann man noch verschmerzen.

    Schöne Tage am Gardasee, es gibt doch Schirme :-)

    LG Lis

    • Liebe Lis,
      danke für all Deine trostreichen Gedanken! Du hast natürlich Recht, nur ich brauchte schon so ein bißchen “Trauerzeit”. Jetzt versuche ich es dann mal mit Schirm, (italienischem) Charme und (Schinken mit) Melone!
      Schönen Sonntag und lieben Gruß
      Christel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>