Impressionen von der Chelsea Flower Show 2013 in London, Teil I

P1060288Ein Königreich für eine Karte!
(frei nach Shakespeare)
Karten für das hundertste Jubiläum der renommiertesten Gartenschau der Welt im Mai in London? “Total ausverkauft!” hieß es schon im Januar. Die Rettung war die großzügige Einladung einer englischen Firma, mit der ich über 20 Jahre lang freundschaftlich zusammengearbeitet habe. Als wir dann Pfingsten in England ankamen, hörten wir, der Schwarzmarktpreis für eine Tageskarte für Chelsea stehe bei 600 Pfund. Wir überlegten kurz, ob wir vielleicht unsere Karten verkaufen und uns ein paar Tage in Saus und Braus gönnen sollten… Aber das, Spaß beiseite, hätten wir doch nur bitter bereuen können! Denn die Jubiläumsshow im Park des Royal Hospital direkt an der Themse war wieder einmal…

P1060292…ein begehrtes gesellschaftliches Ereignis…

_1020033

_1020034 …mit exklusiven Ausstellern…

P1060522…und grandiosen, von der ceme de la creme der Gartendesigner gestalteten Show-Gärten, die voller wunderbarer Eindrücke und Inspirationen für alle Gartenbegeisterten waren. Die Bandbreite reichte dabei vom urenglischen, romantischen Countrygarten oben im Bild bis zu einem wunderbar meditativen Japangarten mit seinen murmelnden Bächlein und kleinen Wasserfällen unten

_1020373Immer wieder sensationell: Die Schaugärten

P1060466-2Für die prestigeträchtigen Schaugärten scheuen die Sponsoren weder Kosten noch Mühen. Dieser oben im Bild wurde zum Beispiel von einer der größten britischen Vermögensverwaltungsgesellschaften finanziert. Spektakulär die perfekt geschnittene, aufwendige ‘stilted hedge’, eine virtuos auf Hochstämmen gezogene Heckenform, mit der britische Gärtner gerne ihre große, handwerkliche Meisterschaft beweisen. Wie alle Pflanzen wurde diese Hecke aus einer Premium-Baumschule komplett nur für die Ausstellungstage nach Londom transportiert und ausgepflanzt.

P1060350Architektonisches wie schön und phantasievoll gepflasterte Wege…

P1060212…Treppen…

_1020329 … Mauern…

P1060234…Wasserbecken…

P1060525…und Pavillons spielen in englischen Gärten traditionell eine wichtige Rolle. In Chelsea ist es natürlich Ehrensache, daß diesbezüglich in den aufwendigen ‘Show gardens’ auch für die wenigen Ausstellungstage keinesfalls ‘improvisiert’ wird. Alle architektonischen Gartenelemente werden nach allen Regeln der Handwerkskunst gepflastert, gemauert oder betoniert und verkleidet, als seien sie für eine Ewigkeit bestimmt und nicht für fünf kurze Tage.

_1020304Das Gleiche gilt für die Bepflanzung der Show-Gärten, die selbstverständlich so perfekt und auf den Punkt blühend sein soll wie in einem gut gepflegten, lange Jahre eingewachsenen Garten.

P1060306Prinz Harrys Garten
Die königliche Familie gehört von jeher zu den treuesten Besuchern der Chelsea Flower Show. Auch in diesem Jahr sah man z.B. die Queen samt Prinz Philip, Charles und Camilla, und Prinz Andrew mit einer seiner Töchter. Einen wahren ‘Hype’ bei Medien, Besuchern und bei der königlichen Verwandtschaft löste jedoch der Garten aus, den Prinz Harry seiner Wohltätigkeitsorganisation “Sentebale” (“Vergißmeinnicht”) gewidmet hatte. Diese Stiftung, die der junge Prinz 2006 zusammen mit Prinz Seeiso von Lesotho gründete, kümmert sich um bedürftige Kinder in Lesotho, weshalb der Garten auch eine typische Szene…

P1060308…und authentische Flora aus diesem afrikanischen Land präsentierte.

P1060313In meinem zweiten Bericht von der Chelsea Flower Show 2013 werde ich Euch von den auffälligsten Bepflanzungstrends der Gartendesigner berichten. Welche Pflanzen sind derzeit besonders ‘in’ und welche ‘angesagten’ Blütenfarben werden in der nächsten Saison die Gärten schmücken…

Doch zunächst wünsche ich Euch allen ein sommerliches Wochenende OHNE Regen im eigenen grünen Umfeld!

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

12 comments

  1. Hi Christel! Just stopping by to say I hope your summer is going well! Lovely pictures as usual. Hope the birdies have found enough food there. Thinking of you! xo

    • Hi Betsy, I am back as you have already found out! But nevertheless thank you so much for giving your thoughts to me!
      Christel

  2. Ohja, die Rosen sind in diesem Jahr wirklich besonders schön.
    Die Sommerfütterung wird gerade sehr diskutiert. In der Stadt habe ich immer gefüttert, jetzt auf dem Land füttere ich nur im Winter. Aber frisches Wasser gibt es jeden Tag.
    Liebe Grüße,
    Markus

  3. Liebe Christel,
    eigentlich bin ich kein ganz so großer Fan von extra gestalteten Schaugärten. Echte, z. B. Bauerngärten oder Klostergärten etc. sind mir meistens lieber. Jedoch auf Deinen Bildern ist tatsächlich eine Menge Inspiration enthalten. Da mir im Garten Wasser immer gefällt, mag ich auch das Foto mit dem Wasserfall am liebsten. Sieht sehr natürlich aus. Aber auch die farbenfrohen Mixed Border auf den fast letzten Bildern gefallen mir sehr gut.
    Ich bin gespannt, was Du beim nächsten Mal berichtest.
    Viele liebe Grüße
    Birgit

  4. Liebe Christel,
    das sind ja herrliche Eindrücke, die Du von der Chelsea Flower Show mitgebracht hast!
    Es ist wirklich Wahnsinn, was dort für einen so kurzen Zeitraum gestaltet und gepflanzt wird. Manches sieht ja wirklich so aus, als wäre es ein alter, eingewachsener Garten.
    Ich wünsche Dir ein schöne Woche – endlich sieht es ja wenigstens wieder ein klein wenig nach Sommer aus und ich hoffe, das bleibt jetzt auch mal eine Zeitlang so.
    Liebe Grüße, Monika

  5. Wahnsinn was sich da die Gärtner mit ihren Firmen für eine Mühe machen und das alles nur für fünf kurze Tage! Aber da sind schon tolle Sachen dabei, da kommt unsereiner nicht mehr mit :-)

    LG Lis

  6. Brigitte Golgowsky

    Hallo, liebe Christel,
    sehr inspirierend Deine Fotos von der Chelsea Flower Show.
    Mein Garten mißt nur 70 qm, aber man kann ja alles komprimieren.
    Selbst mein Traum von einem Pavillon werde ich eines Tages verwirklichen
    und wäre er noch so klein.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie mit allen Samtpfoten, die zu Dir gehören,
    einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße Brigitte

    • Liebe Brigitte, da bin ich ganz Deiner Meinung, man glaubt gar nicht, was man auch auf einer begrenzten Fläche alles gestalten kann! Und nach meiner Erfahrung wirkt ein kleinerer Garten eher größer, wenn er unterschiedliche Elemente enthält und nicht mit einem einzigen Rundblick zu erfassen ist. Und man behält natürlich auch die Arbeitt eher im Griff. Mein Garten ist zwar auch nicht riesig, aber in sehr beschäftigten Phasen wächst er mir immer gerne und buchstäblich über den Kopf…
      Einen schönen, sommerlichen Restsonntag und liebe Grüße
      Christel

  7. I just love looking! Everything is so lush and gorgeous! Very inspiring, isn’t it? Some colors I wouldn’t have thought to put together but they work beautifully. They certainly know what to do! I love the walls and walkways, too…lovely!

    • Chelsea is always very inspiring indeed. I usually come back with big plans for change in my garden. And at least a little bit happens…

  8. Christel, Danke. Ich habe jeden Abend die Sendungen im englischen Fernsehen verfolgt. Alan Titchmarch hat immer moderiert.
    Da hattest du viel Glück, dass du die Karten bekommen hast. Ehrlich, ich hätte sie verkauft und wäre durchs Land gezogen. Schön, wenn man es ansehen kann, aber ich brauche es nicht. Viel lieber, und das ohne Einschränkung, ziehe ich durch richtige Gärten. Weißt du was mir am Besten gefallen hat? Der japanische Garten, der war so absolut stimmig. Ich bin gespannt auf deine nächsten Fotos!

    Sigrun

    • Liebe Sigrun, ja den japanischen Garten fand ich auch grandios! Ich liebe Chelsea auch deshalb, weil ich die unbedingte Leidenschaft und große Virtuosität der englischen Gärtner bewundere, das alles auf den Punkt hinzuzaubern. Und die Karten zu verkaufen, wäre doch unter anderem auch sehr unhöflich gewesen. Lol.
      Aber ich gebe Dir Recht, der Besuch “richtiger”, englischer Gärten ist natürlich auch für mich ein großes Vergnügen. Ich war diesmal wenigstens in Scotney Castle, mal wieder in Sissinghurst und Pashley Manor…
      Sonntagsgrüße
      Christel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>