Stille Herbsttage in Wales
Quiet days in Wales

P1000221WALES IM HERBST
Den frühen Herbst in Wales erlebte ich als Traum aus Natur und Stille. Die Landschaft strahlte große Ruhe und Frieden aus. Und das, obwohl das Wetter und die Stimmung der Landschaft, und das war eigentlich das Paradoxe an diesem überwältigenden Eindruck von ‘Ruhe’, sich gefühlte hundert Mal am Tag veränderten. Alles blieb ständig in einem immerwährenden, sanften Fluß.

I experienced Wales in early autumn as quiet and peaceful. Despite the continouos change of the weather.

P1000271Dramatische Wolken, Schauer und Sonne wechseln schnell in Wales und schaffen beständig neue Bilder und ließen mich die ursprüngliche und über weite Strecken auch ziemlich dünn besiedelte Berglandschaft des nördlichen Wales als vital und lebendig erleben.

Clouds, rain and sun change rapidly in Wales and create new impressions a hundred times a day.

P1000257Frühmorgens zum Beispiel mystischer Nebel beim Aufstieg auf den Snowdon, den höchsten Berg von Wales.

One day for example started with mystical fog early in the morning, while we were climbing Snowdon, the highest mountain in Wales.

P1000262Zu früher Stunde wirkt die Landschaft hier völlig menschenleer.

At this early hour the landscape was completely without other human beings.

P1000265Nur Schafe, die hier oben das ganze Jahr über frei leben dürfen…

Only sheep, who are left to stay up here on their own for the whole year…

P1000263…trifft man ab und an (Legionen von Bergwanderen kommen einem dann beim Abstieg am späten Vormittag von unten entgegen!).

(Walking down again we met a lot of people climbing up!)

P1000253Die walisischen Schafe am Mount Snowdon sind furchtlose Kletterer…

The Welsh sheep of Mount Snowdon are fearless climbers …

P1000254… oops, manchmal tollkühn! Seltsam, der am schwierigsten zu erreichende Grashalm scheint oft der begehrteste!

… even sometimes hazardously reaching for a leave of grass.

P1000226Später an diesem Tag dann sehen wir allenthalben kräftig dahinströmende Flüsse nach einem Intermezzo mit heftigem Starkregen zur Mittagszeit (der in unserem viktorianischen Bed & Breakfast senkrecht durch die geschlossenen Schiebefenster kam).

Later this day we saw several streams, rather swollen by the strong rain, we had had at lunchtime (the rain in fact came vertically through the closed windows in our Victorian Bed & Breakfast!)

P1000225Im strahlenden Sonnenschein spazieren wir dann am Nachmittag durch das pittoreske Bedgellert…

But in the afternoon we could take a sunny walk through the picturesque village of Bedgellert …

P1000237… und danach hinein in die umliegenden grünen Täler und Hügel.

… and into the green valleys and hills around.

P1000242Auch die allgegenwärtigen Schafe gehen hier schon wieder (oder immer noch) ihrer Lieblingsbeschäftigung nach…

The sheep were at their favourite passtime again (or had maybe never stopped at all) …

P1000243… man läßt sich aber auch mal gerne einfach nur den Pelz von den Sonnenstrahlen wärmen.

… sometimes one prefers to just let the sun warm you up.

P1010660DAS SPIEL DER WOLKEN – CLOUDS
Fasziniert war ich vom beständigen Spiel der Wolken, die der Wind vom stets nahen Meer ständig in Bewegung hält.

I was fascinated about the perpetual change of the sky, as the clouds are driven by the winds coming from the nearby sea.

P1010664Dunkel dräuend …

Dark and threatening one minute …

P1010574… und in der nächsten Minute schon wieder blauen Himmel freigebend.

… blue skies again in the next.

P1000246DIE VITALITÄT DES WASSERS – THE VITALITY OF WATER
Überall in Wales gibt es quicklebendige Bäche und kleine Flüsse.

There are lively brooks and streams all over Wales.

P1000251Das Wasser stürzt aus den Bergen…

Water falls down from the mountains …

P1000252… und eilt durch stille Täler …

… rushes through quiet valleys …

P1010573… und malerische Dörfer zum Meer. Die überall fühlbare Lebendigkeit des Wassers verwundert allerdings nicht bei den vielen ergiebigen Regenfällen!

… and through lovely villages down to the sea. One is not really astonished about all this amount of water, bearing in mind the lot of rain!

P1000451DER WALISER REGEN – WELSH RAIN
Man muß es schon zugeben: es regnet viel im Herbst in Wales! Allerdings oft nur kurz und heftig, bevor man wieder von einer strahlenden Sonnenstunde verwöhnt wird, die dann wieder von einem kurzen Schauer abgelöst wird, der dann wieder etc. …

I must confess, that indeed it rains a lot in Wales in the autumn! But quite often only for a short time and then there is a glorious hour of sunshine again, terminated by another shower…

P1010657Was soll´s! Zum Aussitzen von Schauern winkt auch in Wales oft ein hübscher ‘Tearoom’!

So what?! You can always find a nice tearoom in Wales to wait for the end of the rain!

P1000534Jedenfalls ist die Luftfeuchtigkeit in Wales generell hoch. Deshalb herrschte für mich bzw. für meine sich widerspenstig kringelnden naturkrausen Haare im Waliser Herbst dauerhaft “Lockenwetter”, wie eine liebe Freundin es nennt. An so etwas wie ‘Frisur’ war jedenfalls allenfalls abends im Hotel zu denken.

Anyway the humidity of the air is so intense, that for me (or my hair) it meant “curls´ weather” all the time.

P1000442Manchmal kommt der Herbstregen statt als kräftiger Guß auch in Form eines hauchfeinen Schleiers, der beständig in der Luft zu hängen scheint und alles einhüllt. So bei unserem Besuch in Plas Brondanw (kein Schreibfehler!), dem Landsitz des Architekten Clough Williams-Ellis.

Sometimes the rain comes down rather as a sort of misty veil, which covers everything. Thus it was while we were visiting Plas Brondanw (no mistake, Welsh!), the manor and garden of the late architect Clough Williams-Ellis.

P1000410Im wundervollen Garten des Architekten war alles ‘dripping wet’ und wir völlig allein mit den tropfnassen Schieferplatten der Mauern, Treppen und Gartenwege…

Everything in the garden was dripping wet , the slate of the walls, stairs and paving looked freshly cleaned. And we were the only visitors …

P1000414… und mit der von uns in Nordwales nicht erwarteten teilweise exotischen Üppigkeit der Vegetation.

… we were astonished about the partially exotic exuberance of the vegetation, we had not expected in Northern Wales.

CC_008(Quelle: Bestellmagazin Country Charme 2/2013/14)

Als mein Mann und ich unlängst das aktuelle Herbst-Wintermagazin für Country Charme im Allgäu gestalteten und wir einen Regenschirm für die Kollektion fotografieren sollten, war für mich jedenfalls sofort klar, daß ich dieses herbstliche Accessoire in den grünen Hügeln von Wales in Szene setzen wollte. Dort ‘schwebt’ er nun wie weiland die zauberhafte Mary Poppins mit ihrem Zauberschirm …

As I had to photograph an umbrella for the Country Charme Magazine, my husband and I had to produce, I at once had the idea, that this umbrella must be flying through a wet Welsh landscape, like the magical one of Mary Poppins …

P1000391ES GRÜNT SO GRÜN IN WALES – IT GREENS SO GREEN IN WALES
Wir haben uns ja meist angewöhnt, ‘Regen’ als etwas eher Lästiges zu betrachten und vergessen dabei leicht, wie fundamental Leben und Fruchtbarkeit von diesem himmlischen Naß abhängen. Und in Wales obendrein eine ganz unglaubliche Palette von leuchtenden Grüntönen!

Most of us damn rain as something unpleasant and tend to forget, how essentially needed water is for all kinds of life. In Wales it is also responsible for a most luxurious palette of greens!

P1000435Ich konnte es immer wieder fühlen, das Glücksgefühl, das Dylan Thomas, der berühmteste walisische Dichter, in seinem Gedicht The Fern  in diese Worte faßt:

Now I was young and easy under the apple bough.
About the lilting house and happy as the grass was green.

Auch im Garten von Plas Brondanw verzauberte es uns, das smaragdene Leuchten des vom Regen frisch gewaschenen Grases.

I could feel  the words of the Welsh poet Dylan Thomas about being happy about the greenness of the grass.

P1000281Das unglaublich saftige ‘Grün’ reicht in Wales vielerorts direkt bis ans oder eher ins Meer. Auch hier, auf den salzigen Marschwiesen, Schafe, deren Fleisch dadurch würzig schmecken soll.

The ‘green’ of Wales goes right into the sea. The sheep which graze here are said to give already salty mutton.

P1010644Üppiges Grün mildert die melancholische Ausstrahlung lang geborstener Gemäuer…

Green softens the melancholy of ruined buildings …

P1010684…und es verzaubert in jedem Wald Baumstämme und Steine mit smaragdenen Moospelzen zu einem geheimnisvollen Feenreich.

… and  transfers trunks and stones with an emerald fur of moss into the woods of fairies.

Hier bei uns im Schwabenland regnet es heute auch. Sicherlich auch bei vielen von Euch? Gut so! Wir könnten, wie Gene Kelly, “I’m singing in the rain” schmettern. Oder das Regentropfen-Prélude von Chopin hören. Stricken. Lesen. Die Katze ( Birgit ihr Kater-Trio) oder den Hund streicheln. Teetrinken geht auch immer.

It is raining today in our region. Maybe in yours, too? Not bad! We could be “singing in the rain” like Gene Kelly. Or listen to Chopins Raindrops-Prélude. Knit. Read. Caress our cat (of course Betsy in Ohio her 16 cats, what makes it quite a job to do) or dog. Having a decent cup of tea  is always a good idea.

Was auch immer Ihr tut, habt noch einen schönen Abend!

Mit ganz lieben Grüßen
Eure Christel

Tags: , , , , , , ,

11 comments

  1. Liebe Christel,
    danke für Deine lieben Worte wegen Julchen. Es tut jetzt nicht mehr ganz so weh und inzwischen kann ich auch Fotos anschauen, ohne zu weinen. Es war eine schöne Zeit mit ihr. Und da ist natürlich noch mein Maja-Mädchen. Sie ist sicher auch aus der Bahn geworfen, obwohl sich die beiden nicht gerade geliebt haben. Jetzt gilt ihr unsere ganze Liebe.
    Einen wunderschönen blog hast Du, den werde ich gleich mal verlinken, wenn ich darf
    LG von der Nordseeküste
    Ariane

    • Natürlich darfst Du verlinken, liebe Ariane! Da fühle ich mich doch geehrt! Ich werde Deinen Blog gerne auch verlinken, sobald ich wieder zu Hause bin. Hier ist mein Internet Zugang so langsam.
      Liebe, sonnige Grüße aus Italien
      Christel

  2. Liebe Christel
    Danke für deinen wundervollen Beitrag über Wales, da geht einem richtig das Herz auf. Irgendwie erinnert mich die Landschaft ein wenig an Schottland, allerdings war ich nur nur einen einzigen Tag zu einer Stippvisite. Trotzdem hat mich die Landschaft dort in ihren Bann gezogen und genau so stelle ich mir das auch bei eurem Besuch in Wales vor.

    LG Lis

  3. Danke, liebe Christel, es ist jedes Mal sehr aufbauend, wenn ich Deine herrlichen Fotos
    ansehe. England, das ich nur aus Beschreibungen meiner Kinder kenne, ist bestimmt
    ein schönes Land. Vor allem die Gärten würden mich doch sehr interessieren. Danke
    deshalb für Deine schönen Fotos. Alles Liebe, Irene

    • Liebe Irene, es freut mich sehr, wenn ich Dir mit meinen Berichten ein wenig Freude bereiten kann!
      Sei ganz lieb gegrüßt
      Christel

  4. Hach, liebe Christel, ich glaube, das wäre auch ein Land für mich! Ich war zwar schon in England, Schottland, Irland und in anderen oft eher kühleren bzw. feuchteren Regionen – sprich in Teilen Skandinaviens oder der Niederlande (vermutlich, weil ich Lockenwetter durchaus verlockend, wenn nicht gar attraktivierend finde ;o)) – doch walisische Luft habe ich bisher noch nicht geschnuppert und walisische Ruhe noch nicht genossen. Dabei ist Ruhe ein Sehnsuchtswort für mich. Und Schafe sind meine Sehnsuchtstiere. Deine grün-grünen Aufnahmen finde ich atemberaubend schön… dieser Winkel des United Kingdom muss unbedingt auf meine Reiseliste gesetzt werden!
    Ganz ein liebes Dankeschön auch für deine Besserungswünsche an meine Mutter und deine lieben Worte!!! Fühl dich herzhaft gedrückt! Alles Liebe, Traude

    • Liebe Christel, ich bin ganz überwältigt von Deinen herrlichen Bildern einer einfach traumhaften Landschaft! Ich habe momentan ein paar Internet-Probleme und es hat Ewigkeiten gedauert, bis die Bilder alle aufgebaut waren, aber es hat sich absolut gelohnt und ich habe jedes einzelne verschlungen! Wales ist eine Region, die ich aus eigenem Erleben noch gar nicht kenne, aber ich bin mir sicher, dass ich mich dort total wohlfühlen würde.
      Ganz lieben Dank fürs Mitnehmen auf diese traumhafte und enspannende Reise!
      Liebe Grüße aus der Haute Provence, die jetzt im Herbst auch einfach traumhaft ist. Und in Bezug auf den Regen jeden Nachmittag mit Wales mithalten kann ;)
      Eine schöne Woche, Monika

  5. 07.10.2013
    Hallo liebe Christel,
    herzlichen Dank für die “wunderschönen Bilder” und
    Betrachtungen aus “Wales”.
    Eine überwältigende reizvolle Landschaft …
    Auch die Gärten, wie immer in England, ganz wundervoll …
    Danke! Ich schaue mir die Fotos gerne an und lese sehr
    gerne Deine Beschreibungen!
    Alles Liebe und viele Grüße
    Ulla

    • Liebe Ulla,
      Du schenkst mir immer wieder so überaus freundliche Lobesworte! Da macht es mir natürlich noch einmal so viel Spaß, meine kleinen Berichte zu schreiben und mit meinen Fotos zu bebildern!
      Und natürlich liebe ich es auch, noch einmal in meine schönen Erinnerungen einzutauchen. Und ja, Großbritannien hat einfach wundervolle Landschaften und Orte und die Menge fantastischer Gärten ist immer wieder überwältigend!
      Ganz liebe Grüße
      Christel

  6. What gorgeous photos! Thanks for taking us along on your mountain climb…lovely! Yes, lots of rain, but I guess that’s why it’s always lush and green over there!

    love that photo of you…just beautiful…even with the humidity curls! ha! xo

    • Oh thanks Betsy! But did you notice my piece of cake on that photo? It was delicious and I had some yummy Welsh icecream, too!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>